Autor/in

Rita Dix


29.05.2019

Neue Richtervereinigung begrüßt EuGH-Entscheidung zur Erfassung von Arbeitszeit

Arbeitsrecht aktuell. In Göttingen, Kassel & bundesweit.

Das jüngst ergangene Urteil des Europäischen Gerichtshofes zur Arbeitszeiterfassung (Wir berichteten bereits am 17.05.2019) hat Aufsehen erregt und wurde in Wirtschaft und Politik vielfach diskutiert. Gerade von Arbeitgeber- und Wirtschaftsvertreter*innen wurde Kritik an der Entscheidung des EuGH geübt, da diese zu einer angeblich untragbaren Belastung der Unternehmen führen würde.

Nunmehr hat sich zu dieser aktuellen Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes auch die Neue Richtervereinigung – ein Zusammenschluss von Richter*innen und Staatsanwält*innen – geäußert. Bei dieser Stellungnahme handelt es sich um eine fachkundige Analyse professioneller Rechtsanwender*innen, der somit...

Weiterlesen

Autor/in

Kanzleiteam


28.05.2019

33. Göttinger Frühjahrs-Volkslauf

Gesundheit, Spaß und Arbeit: Wie man das alles unter einen Hut bringt, haben wir beim 33. Göttinger Frühjahrs-Volkslauf vorgemacht und an der 5x2 km-Staffel sowie am 10 km-Lauf erfolgreich und mit viel Freude teilgenommen.

Ein gelungener Tag und wie schon im letzten Jahr eine großartige Leistung des gesamten Teams!

Hentschel Rechtsanwälte – wir setzen Arbeitnehmerrechte durch.

Hier geht es zu den Fotos: https://www.kanzlei-hentschel.de/news/kanzleilaeuft/

Weiterlesen

Autor/in

Jan Scholand


17.05.2019

Im Arbeitsrecht bewegt sich viel

Arbeitsrecht aktuell. In Göttingen, Kassel & bundesweit.

Aktuell sind die Medien voll von arbeitsrechtlichen Themen. Vom allgemeinen Begriff der Arbeit 4.0 über die Subunternehmerhaftung in der Paketbranche bis zum neuen Urteil des EUGH (Az. C-55/18) zur Aufzeichnungspflicht der Arbeitgeber betreffend die Arbeitszeit ihrer Arbeitnehmer*innen gibt es derzeit viele neue und spannende Entwicklungen im Arbeitsrecht.

Dies ist aus Arbeitnehmersicht zu begrüßen, stellen diese Entwicklungen doch den Versuch von Politik und Rechtsprechung dar, mit der rasanten Veränderung der Arbeitswirklichkeit aufgrund neuer technischer Möglichkeiten und veränderter wirtschaftlicher Anforderungen und Zwänge Schritt zu halten und die sozialen Belange der...

Weiterlesen

Autor/in

Johannes Hentschel


13.05.2019

FORUM Arbeitsrecht

Thema: "Betriebliches Eingliederungsmanagement und Datenschutz"

Gleich zwei aktuelle und spannende Themen verbindet unser Gastreferent, Herr Dr. Eberhard Kiesche, in seinem Vortrag. Denn für das BEM stellt sich in der Praxis das Problem, inwieweit sich die Datenschutzanforderungen geändert haben und somit Be-triebs- und Dienstvereinbarungen als Rechtsgrundlage für den BEM-Prozess anzupassen sind, seit die DSGVO am 25.05.2018 unmittelbare Geltung erlangt hat und das neukonzipierte BDSG in Kraft getreten ist. Herr Dr. Kiesche, der unter anderem auf den Beschäftigtendatenschutz und das BEM spezialisiert ist, wird uns die wichtigsten Änderungen im Datenschutzrecht unter Berücksichtigung der Rechtsprechung des BAG zum BEM darstellen. Die...

Weiterlesen

Autor/in

Jan Scholand


18.03.2019

Equal Pay Day – Schadensersatz wegen Gehaltsdiskriminierung aufgrund des Geschlechtes

Wir berichten aus Anlass des Equal Pay Day:

Anfang 2018 ist das „Entgelttransparenzgesetz“ in Kraft getreten. Es wendet sich gegen ungleiche Gehaltszahlungen aus Anlass des Geschlechtes. Aber wie können betroffene Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eine solche Diskriminierung nachweisen und möglicherweise Schadensersatz erlangen?

In einem aktuellen Urteil des Arbeitsgerichtes Göttingen hat die Kanzlei Hentschel Rechtsanwälte einen solchen Schadensersatzanspruch durchsetzen können.

Die als Abteilungsleiterin einer großen Versicherungsgesellschaft beschäftigte Klägerin konnte eine erheblich Differenz ihres Gehaltes zum Gehalt vergleichbarer männlicher Beschäftigter nachweisen.

Das Arbeitsgericht Göttingen sah darin eine...

Weiterlesen

Autor/in

Jan Scholand


22.02.2019

Haben Sie vermeintlich verfallenen Urlaub aus früheren Jahren?

Arbeitsrecht aktuell. In Göttingen, Kassel & bundesweit.

Eine Grundsatzentscheidung des höchsten deutschen Arbeitsgerichts in Erfurt sorgt dafür, dass der Urlaub vieler Arbeitnehmer*innen aus vergangenen Jahren möglicherweise doch nicht verfallen ist – und nun gegebenenfalls eine entsprechende Zahlung als Abgeltung des Resturlaubs verlangt werden kann.

Bereits im letzten Jahr hatte der Europäische Gerichtshof (EuGH) in zwei Entscheidungen einem automatischen Urlaubsverfall den Riegel vorgeschoben (Wir berichteten am 15.01.2019). Nun wurde das EU-Recht mit einer Grundsatzentscheidung des Bundesarbeitsgerichts (BAG) in deutsches Recht umgesetzt. Demnach müssen Arbeitgeber die betroffenen Beschäftigten darüber aufklären, dass ihr Urlaub...

Weiterlesen

Autor/in

Kanzleiteam


18.02.2019

Es ist des Lernens kein Ende (Robert Schumann): Unsere Schulungsangebote für Betriebsräte

Arbeitsrecht aktuell. In Göttingen, Kassel & bundesweit.

Interessierten Betriebsräten bieten wir Schulungen zu allen Themen des individuellen und kollektiven Arbeitsrechts an. Um komplexere betriebliche Fragestellungen noch intensiver behandeln zu können, hat unsere Kanzlei Konzepte entwickelt, die an die jeweiligen betrieblichen Gegebenheiten angepasst werden und sich optimal mit den Belangen der Belegschaft und ihrer Interessenvertretungen decken.

Beispielsweise ist es sinnvoll, sich in einer Klausurtagung als Gremium zu finden, Ziele zu setzen und effektiv aufzustellen, um die gesetzlichen Aufgaben zu meistern. Ein entsprechendes Seminar bieten wir auch für Gesamtbetriebsräte an. Durch eine gegenwärtige Bestandsaufnahme und eine...

Weiterlesen

Autor/in

Rita Dix


31.01.2019

Einladung FORUM Arbeitsrecht

Wir laden Sie herzlich zur nächsten Veranstaltung aus unserer Reihe FORUM Arbeitsrecht ein.

Unser Thema:  „Gesunde Arbeitsplatzgestaltung: Die Gefährdungsbeurteilung in 7 Schritten“

Der Arbeitgeber ist nach dem Arbeitsschutzgesetz verpflichtet, eine Verbesserung von Sicherheit und Gesundheitsschutz der Beschäftigten anzustreben und zu diesem Zweck entsprechende Maßnahmen zu ergreifen. Trotz dieses klaren Auftrags gehen Arbeitgeber die Umsetzung des Arbeitsschutzgesetzes nur zögerlich an. Für Betriebsräte empfiehlt es sich daher, ihr Initiativrecht wahrzunehmen. Zentrales Instrument, um physische Risiken, aber auch psychische Belastungen am Arbeitsplatz frühzeitig zu erkennen und abzustellen, ist die Gefährdungsbeurteilung, um die es in...

Weiterlesen

Autor/in

Johannes Hentschel


25.01.2019

Mehr Mitbestimmung: Überwachung der Beschäftigten auch mit Standardsoftware möglich

Arbeitsrecht aktuell. In Göttingen, Kassel & bundesweit.

Werden An- und Abwesenheitszeiten von Beschäftigten in einer Excel-Tabelle erfasst, unterliegt dies der Mitbestimmung des Betriebsrates nach § 87 Abs. 1 Nr. 6 BetrVG, so das LAG Hamm in einer aktuellen Entscheidung (Beschl. v. 10.04.2018 – 7 TaBV 113/16). Damit wurde nun ausdrücklich bestätigt, dass nicht nur moderne Systeme, sondern auch Standardsoftware wie Microsoft Excel oder Word dazu geeignet sein können, das Verhalten der Beschäftigten zu kontrollieren – und damit mitbestimmungspflichtig sind.

Nicht erforderlich ist es hingegen, dass die personenbezogenen Daten von der technischen Einrichtung selbst erhoben werden. Vielmehr greift die Mitbestimmungspflicht selbst dann, wenn...

Weiterlesen

Autor/in

Rita Dix


15.01.2019

Kein automatischer Urlaubsverfall

Arbeitsrecht aktuell. In Göttingen, Kassel & bundesweit.

Was passiert mit meinem Resturlaub, wenn das Kalenderjahr vorbei ist oder ich aus dem Arbeitsverhältnis ausscheide, ich aber keinen Urlaubsantrag gestellt habe? In solchen Fällen verfielen bislang der Urlaub bzw. der Anspruch auf Abgeltung desselben automatisch. Hintergrund war die bisweilen rigorose Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts.

Dieser Praxis wird nun durch zwei aktuelle Entscheidungen (Urt. v. 06.11.2018, Az. C-684/16 und C-619/16) des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) Schranken gesetzt. Gegenstand der Verfahren vor dem EuGH war die Frage, ob nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses ein Anspruch auf Urlaubsabgeltung besteht, wenn zuvor kein Urlaubsantrag von der/ dem...

Weiterlesen

Autor/in

Kanzleiteam


07.01.2019

Ein erfolgreiches Jahr 2019 wünscht Ihnen das gesamte Team von Hentschel Rechtsanwälte

Arbeitsrecht aktuell. In Göttingen, Kassel & bundesweit.

Das Kanzleiteam wünscht allen Mandant*innen und Besucher*innen dieser Seite ein frohes neues Jahr sowie viel Erfolg und Gesundheit für 2019.

Auch in diesem Jahr setzen wir uns wieder entschlossen für Ihre Belange ein, wie beispielsweise im Kündigungsschutzprozess oder in der Einigungsstelle.

Passend dazu können Sie auch unsere neuen Angebote zu den Themen Kündigungsschutz und Abmahnung wahrnehmen oder ein kostenfreies Kennenlerngespräch für Betriebsräte mit unseren Rechtsanwält*innen vereinbaren.

Wir unterstützen Sie gerne bei der Durchsetzung Ihrer Rechte.

Hentschel Rechtsanwälte

-Arbeitsrecht für Arbeitnehmer-

Weiterlesen

Autor/in

Kanzleiteam


02.01.2019

Göttinger Lichterlauf 2018

Für einen atmosphärischen Jahresausklang unserer Reihe „Kanzlei…läuft!“ ging es am 20. Oktober zum Göttinger Lichterlauf rund um den Kiessee.

Die Equipe aus Rechtsanwalt Johannes Hentschel und Jurastudent Hendrik Ebeling beteiligte sich sportlich und finanziell bei dem Wohltätigkeitsevent zugunsten des Vereins „Elternhilfe für das krebskranke Kind Göttingen“. Am Streckenrand sorgten spektakuläre Licht-Effekte und schöne Musik-Einlagen für eine gute Stimmung. Insgesamt ein gelungener Abschluss der Laufsaison.

Mit Vorfreude befindet sich das Kanzleiteam nun in der Vorbereitung für die Göttinger Laufklassiker im Frühjahr 2019.

Hier geht es zu den Fotos: https://www.kanzlei-hentschel.de/news/kanzleilaeuft/


 

Weiterlesen
  • 1

Ein barrierefreier Zugang sowie mehrere Park- und Tiefgaragenplätze stehen Ihnen zur Verfügung.

Eine direkte Busanbindung, Linie 21, Haltestelle Leibnizstraße, befindet sich in unmittelbarer Nähe zu unserer Kanzlei.
Geismar Landstr. 19 Geismar Landstr. 19a
37083 Göttingen 37083 Göttingen
Tel.: 0551 517 36 23 Tel.: 0551 517 36 23      
Fax: 0551 517 36 24 Fax: 0551 517 36 24

nach oben