Neues Datenschutzrecht und Mitbestimmung

Ab dem 25. Mai 2018 gilt das neue Datenschutzrecht. Die Datenschutzgrundverordnung der EU (DSGVO) sowie das neue Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) finden ab diesem Tag Anwendung.

Damit ist der Datenschutz nicht neu erfunden worden. Gleichwohl bringt die Reform deutliche rechtliche Veränderungen mit sich. Auf den betrieblichen Datenschutz aber auch auf die Ausübung der Mitbestimmung von Betriebsräten wird dies erhebliche Auswirkungen haben. Dem Gremium kommt hierbei die Rolle zu, den Schutz der Persönlichkeitsrechte der Beschäftigten zu überwachen. Praktisch jedes IT-System unterliegt der Mitbestimmung des Betriebsrats nach § 87 Abs. 1 Nr. 6 BetrVG und darf nicht ohne dessen Beteiligung eingesetzt werden.

Das Seminar vermittelt wichtige Grundlagen zur neuen Rechtslage und den konkreten Handlungsmöglichkeiten des Betriebsrats.

Praxisnahe Tipps und Erläuterungen werden live an einem SAP-System demonstriert.

Seminarinhalt:

1. Tag: Die rechtlichen Grundlagen (Johannes Hentschel)

- Rechtliche Einordnung der DSGVO und des BDSG-neu

- Zusammenspiel von Betriebsverfassungsrecht und Datenschutz

- Grundlagen der Datenverarbeitung

- Dokumentationspflichten

- Auftragsverarbeitung

- Rechte des Betriebsrats

- IT-Betriebsvereinbarungen

- Zusammenarbeit mit der/dem Datenschutzbeauftragten

 

2. Tag: Der technische Hintergrund (René Fabian)

- Einführung in die SAP-Grundlagen

- Was ist das „Besondere“ an SAP HANA/SAP S/4HANA, wo ist der Unterschied zu SAP ERP?

- Was erfassen solche SAP-Systeme und wo sind „meine“ Daten?

- Leistungs- und Verhaltenskontrollen mit SAP

- Überprüfung von Auswertungen und Schnittstellen am SAP-System

- Betriebsbezogenes Kontrollkonzept und Handlungsanleitung

- Audit-Rollen und Berechtigungen

- Datenschutzprüfleitfaden

- Prüfung des SAP-Systems anhand einer Vereinbarung

 

3. Tag: Die praktische Umsetzung (Johannes Hentschel)


- Bestandsaufnahme zu den betrieblichen IT-Systemen

- Erforderlichkeit einer Anpassung bestehender Betriebsvereinbarungen

- Notwendigkeit des Abschlusses neuer Betriebsvereinbarungen

- Gestaltungsspielräume in Betriebsvereinbarungen

- Chancen und Risiken von IT-Rahmenbetriebsvereinbarungen

- Klärung praktischer Datenschutzfragen

- Erarbeitung eines Fahrplans für das weitere Vorgehen

Referenten

Johannes Hentschel, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Kanzlei Hentschel Rechtsanwälte Göttingen

René Fabian, zertifizierter SAP®-Berater, Datenschutz- und Technologieberatung (dtb) Kassel

Ansprechpartner

Johannes Hentschel

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Mediator

» Kontakt

Ein barrierefreier Zugang sowie mehrere Park- und Tiefgaragenplätze stehen Ihnen zur Verfügung.

Eine direkte Busanbindung, Linie 21, Haltestelle Leibnizstraße, befindet sich in unmittelbarer Nähe zu unserer Kanzlei.
Geismar Landstr. 19 Geismar Landstr. 19a 37083 Göttingen 37083 Göttingen
Tel.: 0551 517 36 23 Tel.: 0551 517 36 23       Fax: 0551 517 36 24 Fax: 0551 517 36 24

nach oben