Autor/in

Rita Dix


31.01.2019

Einladung FORUM Arbeitsrecht

Wir laden Sie herzlich zur nächsten Veranstaltung aus unserer Reihe FORUM Arbeitsrecht ein.

Unser Thema:  „Gesunde Arbeitsplatzgestaltung: Die Gefährdungsbeurteilung in 7 Schritten“

Der Arbeitgeber ist nach dem Arbeitsschutzgesetz verpflichtet, eine Verbesserung von Sicherheit und Gesundheitsschutz der Beschäftigten anzustreben und zu diesem Zweck entsprechende Maßnahmen zu ergreifen. Trotz dieses klaren Auftrags gehen Arbeitgeber die Umsetzung des Arbeitsschutzgesetzes nur zögerlich an. Für Betriebsräte empfiehlt es sich daher, ihr Initiativrecht wahrzunehmen. Zentrales Instrument, um physische Risiken, aber auch psychische Belastungen am Arbeitsplatz frühzeitig zu erkennen und abzustellen, ist die Gefährdungsbeurteilung, um die es in unserer Veranstaltung gehen wird.

Datum: Donnerstag, 21. Februar 2019
Uhrzeit: 17.00 Uhr
Ort: Geismar Landstraße 19 a, 37083 Göttingen
Referentin: Rita Dix, Rechtsanwältin 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unseren Kanzleiräumen. Für Erfrischungen...

Weiterlesen

Aktuelle Veranstaltungen

Achtung!

Sollten in den dargestellten Informationstexten rechtliche Hinweise zu finden sein, stellt dies keine rechtliche Beratung im konkreten Fall dar, sondern nur eine vereinfachte Aufbereitung juristischer Sachverhalte. Für eine rechtliche Beratung und Vertretung können Sie sich bei Bedarf gerne an die Rechtsanwälte unserer Kanzlei unter info@kanzlei-hentschel.de oder telefonisch unter 0551.517 36 23 wenden.

 

 


Autor/in

Johannes Hentschel


25.01.2019

Mehr Mitbestimmung: Überwachung der Beschäftigten auch mit Standardsoftware möglich

Arbeitsrecht aktuell. In Göttingen, Kassel & bundesweit.

Werden An- und Abwesenheitszeiten von Beschäftigten in einer Excel-Tabelle erfasst, unterliegt dies der Mitbestimmung des Betriebsrates nach § 87 Abs. 1 Nr. 6 BetrVG, so das LAG Hamm in einer aktuellen Entscheidung (Beschl. v. 10.04.2018 – 7 TaBV 113/16). Damit wurde nun ausdrücklich bestätigt, dass nicht nur moderne Systeme, sondern auch Standardsoftware wie Microsoft Excel oder Word dazu geeignet sein können, das Verhalten der Beschäftigten zu kontrollieren – und damit mitbestimmungspflichtig sind.

Nicht erforderlich ist es hingegen, dass die personenbezogenen Daten von der technischen Einrichtung selbst erhoben werden. Vielmehr greift die Mitbestimmungspflicht selbst dann, wenn die Zeiten zuvor händisch erfasst wurden. Denn nach der ständigen Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts ist eine technische Einrichtung objektiv bereits dann zur Überwachung der Beschäftigten geeignet, wenn die leistungs- oder verhaltensbezogenen...

Weiterlesen

Autor/in

Rita Dix


15.01.2019

Kein automatischer Urlaubsverfall

Arbeitsrecht aktuell. In Göttingen, Kassel & bundesweit.

Was passiert mit meinem Resturlaub, wenn das Kalenderjahr vorbei ist oder ich aus dem Arbeitsverhältnis ausscheide, ich aber keinen Urlaubsantrag gestellt habe? In solchen Fällen verfielen bislang der Urlaub bzw. der Anspruch auf Abgeltung desselben automatisch. Hintergrund war die bisweilen rigorose Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts.

Dieser Praxis wird nun durch zwei aktuelle Entscheidungen (Urt. v. 06.11.2018, Az. C-684/16 und C-619/16) des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) Schranken gesetzt. Gegenstand der Verfahren vor dem EuGH war die Frage, ob nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses ein Anspruch auf Urlaubsabgeltung besteht, wenn zuvor kein Urlaubsantrag von der/ dem Beschäftigten gestellt wurde.

Grundsätzlich ist eine Regelung, wonach zur Vermeidung des Urlaubsverfalls ein rechtzeitiger Urlaubsantrag erforderlich ist, mit dem Europarecht vereinbar. Der Arbeitgeber muss jedoch dafür Sorge tragen, dass es den...

Weiterlesen

Autor/in

Kanzleiteam


07.01.2019

Ein erfolgreiches Jahr 2019 wünscht Ihnen das gesamte Team von Hentschel Rechtsanwälte

Arbeitsrecht aktuell. In Göttingen, Kassel & bundesweit.

Das Kanzleiteam wünscht allen Mandant*innen und Besucher*innen dieser Seite ein frohes neues Jahr sowie viel Erfolg und Gesundheit für 2019.

Auch in diesem Jahr setzen wir uns wieder entschlossen für Ihre Belange ein, wie beispielsweise im Kündigungsschutzprozess oder in der Einigungsstelle.

Passend dazu können Sie auch unsere neuen Angebote zu den Themen Kündigungsschutz und Abmahnung wahrnehmen oder ein kostenfreies Kennenlerngespräch für Betriebsräte mit unseren Rechtsanwält*innen vereinbaren.

Wir unterstützen Sie gerne bei der Durchsetzung Ihrer Rechte.

Hentschel Rechtsanwälte

-Arbeitsrecht für Arbeitnehmer-

Weiterlesen

Autor/in

Kanzleiteam


02.01.2019

Göttinger Lichterlauf 2018

Für einen atmosphärischen Jahresausklang unserer Reihe „Kanzlei…läuft!“ ging es am 20. Oktober zum Göttinger Lichterlauf rund um den Kiessee.

Die Equipe aus Rechtsanwalt Johannes Hentschel und Jurastudent Hendrik Ebeling beteiligte sich sportlich und finanziell bei dem Wohltätigkeitsevent zugunsten des Vereins „Elternhilfe für das krebskranke Kind Göttingen“. Am Streckenrand sorgten spektakuläre Licht-Effekte und schöne Musik-Einlagen für eine gute Stimmung. Insgesamt ein gelungener Abschluss der Laufsaison.

Mit Vorfreude befindet sich das Kanzleiteam nun in der Vorbereitung für die Göttinger Laufklassiker im Frühjahr 2019.

Hier geht es zu den Fotos: https://www.kanzlei-hentschel.de/news/kanzleilaeuft/


 

Weiterlesen
  • 1

Ein barrierefreier Zugang sowie mehrere Park- und Tiefgaragenplätze stehen Ihnen zur Verfügung.

Eine direkte Busanbindung, Linie 21, Haltestelle Leibnizstraße, befindet sich in unmittelbarer Nähe zu unserer Kanzlei.
Geismar Landstr. 19 Geismar Landstr. 19a 37083 Göttingen 37083 Göttingen
Tel.: 0551 517 36 23 Tel.: 0551 517 36 23       Fax: 0551 517 36 24 Fax: 0551 517 36 24

nach oben